schmerz und wohlbefinden

Sind Rinder schmerzempfindlich?

Rinder zeigen Schmerz auf andere Weise als die meisten Nutztiere. Die Schmerzsymptome sind oft unauffällig oder überhaupt nicht

erkennbar.  Das kann fälschlicherweise zu der Annahme führen, dass Rinder keinen Schmerz empfinden.

Die Schmerzen sind trotzdem vorhanden!

Ob Schmerzsymptome erkannt werden, hängt von der Erfahrung des Beobachters ab. Da er täglichen Umgang mit seinen Tieren hat, ist der Landwirt am besten in der Lage, Verhaltensänderungen zu beobachten und Schmerzen zu erkennen.

Gründe für behandlung von schmerzen

WARUM SCHMERZEN BEI RINDERN BEHANDELN?

Medizinische Gründe:
Schmerzen verschlechtern den Allgemeinzustand des Tieres und machen es anfälliger für weitere Krankheiten. Die Linderung der Schmerzen fördert die Genesung des Tieres.

Ethische Gründe:
Ein Rinderhalter ist für das Verhalten seiner Tiere sensibel und trägt die Verantwortung für ihr                 Wohlbefinden. Sobald er Schmerzen feststellt und es technisch möglich ist, diese zu lindern oder ihnen gar vorzubeugen, ist es Zeit zu handeln.

Wirtschaftliche Gründe:
Schmerzen schaden der Wirtschaftlichkeit: Kurzfristig kommt es zu einer Verminderung der         Produktivität und langfristig zu einer höheren               Sterblichkeitsrate oder frühzeitigen Abgängen.

Rechtliche Gründe:
Die Entwicklung in der Gesetzgebung im Bereich des Tierschutzes zielen auf die Regelung                         schmerzhafter Situationen ab (z.B. Enthornung)

Schmerzsituationen

VIELFÄLTIGE URSACHEN

Schmerzen können bei Rindern unterschiedliche Ursachen haben. Alle Krankheiten verursachen Schmerzen, insbesondere entzündliche Erkrankungen.

Rinderhalter haben eine Beispielliste von Krankheiten aufgestellt, die sie als schmerzhaft beurteilen:

Kategorie

Anzahl Antworten

%

Magen-Darm-Erkrankungen

269

21,1

Klauenerkrankungen

220

17,3

Eutererkrankungen

179

14,0

Erkrankungen der Gliedmaßen

141

11,1

Knochenbrüche

95

7,5

Atemwegserkrankungen

92

7,2

Sonstige Erkrankungen

279

21,9

Gesamt

1.275

100

(nach Roger, 2008) These ENVN

Magen-Darm-Erkrankungen, Erkrankungen der Gliedmaßenund Eutererkrankungen werden von mehr als 70% der Landwirte als schmerzhaft beurteilt.

Sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt.

ursachen

AUCH ANDERE URSACHEN KÖNNEN ZU SCHMERZEN FÜHREN

  • Geplante chirurgische Eingriffe bei Routineoperationen, z.B. Klauenpflege, Enthornung und Kastration 
  • Chirurgische Eingriffe bei Notoperationen, z.B. Labmagenverlagerung, Kaiserschnitt oder Knochenbruch 
  • Die Umgebung kann Ursache für Schmerzen sein, z.B. unebene Lauffläche, fehlerhafte Aufstallung (Schäden an Liegeplatz oder Gebäude). 

Ebenso können einfache Vorgänge wie das Einfangen oder das Einziehen von Ohrmarken schmerzhaft sein.

Weitere Informationen

Eine zusammenfassende Broschüre zum Thema Schmerz bei Rindern und zu den speziellen Themen Geburtshilfe und Enthornung finden Sie in unserem kostenlosen  Broschüren Bestellcenter

Patient Rind

Informationen zu unterschiedlichen Erkrankungen bei Rindern können Sie auch in unserem Broschüren Bestellcenter kostenlos anfordern