Vetmedica

Buscopan® compositum

Injektionslösung zur Behandlung von Spasmen oder einer nachhaltigen Tonusverstärkung für Pferde, Rinder, Schweine und Hunde

Buscopan® compositum

Produktbeschreibung:

Buscopan compositum
Injektionslösung für Pferde, Rinder, Schweine, Hunde

Gebrauchsinformationen:

1. BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS

Buscopan compositum
Injektionslösung für Pferde, Rinder, Schweine, Hunde

2. QUALITATIVE UND QUANTITATIVE ZUSAMMENSETZUNG

1 ml Injektionslösung enthält:

Wirkstoffe:
Metamizol-Natrium 1 H2O 500 mg
N-Butylscopolaminiumbromid 4,0 mg

Sonstige Bestandteile:
5,0 mg Phenol als Konservierungsmittel

Die vollständige Auflistung der sonstigen Bestandteile finden Sie unter Abschnitt 6.1

3. DARREICHUNGSFORM

Injektionslösung zur intravenösen oder intramuskulären Anwendung

Art der Anwendung

Pferd, Rind: zur intravenösen Anwendung
Schwein: zur intramuskulären Anwendung
Hund: zur intravenösen oder intramuskulären Anwendung

Indikation

Anwendungsgebiete unter Angabe der Zieltierarten

Zur Behandlung von Spasmen oder einer nachhaltigen Tonusverstärkung der glatten Muskulatur im
Bereich des Magen-Darm-Kanals oder der harn- und galleableitenden Organe, die mit starken Schmerzen einhergehen.

Pferd:
Spastische Kolik 

Rind/Kalb, Schwein, Hund:
als Begleittherapie bei akuter Diarrhoe

Dosierung

Pferd: 25 mg Metamizol-Natrium/kg KGW und 0,2 mg

N-Butylscopolaminiumbromid/kg KGW entspricht
2,5 ml Buscopan compositum pro 50 kg KGW

Rind: 40 mg Metamizol-Natrium/kg KGW und 0,32 mg
N-Butylscopolaminiumbromid/kg KGW entspricht
4 ml Buscopan compositum pro 50 kg KGW

Kalb: 50 mg Metamizol-Natrium/kg KGW und 0,4 mg
N-Butylscopolaminiumbromid/kg KGW entspricht
1 ml Buscopan compositum pro 10 kg KGW

Schwein: 50 mg Metamizol-Natrium/kg KGW und 0,4 mg
N-Butylscopolaminiumbromid/kg KGW entspricht
1 ml Buscopan compositum pro 10 kg KGW

Hund: 50 mg Metamizol-Natrium/kg KGW und 0,4 mg
N-Butylscopolaminiumbromid/kg KGW entspricht
0,1 ml Buscopan compositum pro kg KGW

Rinder und Kälber können zweimal täglich über die Dauer von 3 Tagen behandelt werden.
Beim Pferd und Schwein erfolgt eine einmalige Injektion.
Beim Hund erfolgt ebenfalls eine einmalige Injektion, die gegebenenfalls nach 24 Stunden wiederholt werden kann.

Gegenanzeigen

Bedingt durch den Inhaltsstoff Metamizol-Natrium sollte Buscopan compositum bei folgenden Zuständen nicht angewendet werden:
- Störungen des hämatopoetischen Systems
- Vorliegen von Magen-Darm-Ulcera
- chronischen gastrointestinalen Störungen
- Niereninsuffizienz
- Koagulopathien

Aus der pharmakologischen Wirkung von N-Butylscopolaminiumbromid leiten sich folgende Gegenanzeigen ab:
- mechanische Stenosen im Magen-Darm-Bereich
- Tachyarrhythmie
- Glaukom
- Prostataadenom

Die Anwendung von Buscopan compositum bei trächtigen Tieren ist nur unter strenger Indikationsstellung empfohlen (siehe Abschnitt 4.7).