Boehringer Ingelheim verkündet Gewinner des BVDzero-Stipendienprogramms

• Die Initiative zielt darauf ab, das Bewusstsein von Tiermedizinstudenten für die Bovine Virusdiarrhoe (BVD) zu schärfen

• Das Programm wird in Zusammenarbeit mit der World Association for Buiatrics als Anreiz für die Teilnahme am World Buiatrics Congress 2020 in Madrid durchgeführt

Das aus internationalen Branchenexperten bestehende BVDzero-Komitee hat gemeinsam mit einem Vertreter der World Association for Buiatrics zwölf herausragende Tiermedizinstudenten aus der ganzen Welt für das BVDzero-Stipendium ausgewählt. Sie können helfen, die sich stetig wandelnden Bedürfnisse der Branche zu adressieren. Auch können sie einen wichtigen Beitrag dazu leisten, die Herausforderungen der Veterinärmedizin in den Bereichen Gesundheit und Tierwohl zu bewältigen.

Ursprünglich war es geplant, die zehn besten Studierenden auszuwählen. Aufgrund der hohen Qualität der eingereichten Bewerbungen entschied sich das Komitee jedoch für zwölf herausragende Studenten. Sie erhalten jeweils ein Stipendium in Höhe von 1.000 Euro zur Abdeckung der Reisekosten zum World Buiatrics Congress 2020 in Madrid. Für alle Stipendiaten übernimmt Boehringer Ingelheim außerdem die Kosten für die Kongressanmeldung und kommt für die Unterkunft auf.

Der Kongress ist ein Top-Ereignis der Branche und bietet hervorragende Möglichkeiten zum Netzwerken und Lernen. Die Studierenden können dort ihr tiermedizinisches Wissen im Bereich Rindermedizin erweitern. Denn sie haben auf dem Kongress die Möglichkeit mit Fachexperten, zentralen Meinungsführern und dem für Rinder zuständigen Team des Unternehmensbereichs Tiergesundheit von Boehringer Ingelheim ins Gespräch zu kommen.

Die zwölf Stipendiaten des BVDzero-Stipendienprogramms lauten wie folgt:

Allison Hale, USA
Amy Birch, Australien
Bruna Mendes, Brasilien
Eugenia Ishaku, Nigeria
Jessie Hesseling, Niederlande
Jia Cheng, China
Lovina Ikwe, Nigeria
Mariel Burquez, Mexiko
Samuel Kalis, USA
Savannah Basham, USA
Tahia Logna, Bangladesch
William Philips, Vereinigtes Königreich

„Wir haben uns über das große Interesse von Studierenden aus der ganzen Welt sehr gefreut. Insgesamt haben wir 454 Bewerbungen erhalten. Durch diese Initiative möchten wir Tiermedizinstudenten auf die Bovine Virusdiarrhoe (BVD) aufmerksam machen und ein Bewusstsein für die Krankheit schaffen. Darüber hinaus möchten wir mit Menschen in Kontakt kommen, die sich für eine Karriere bei Boehringer Ingelheim interessieren, um gemeinsam mit uns die Zukunft der Tiergesundheit zu gestalten“, so Serkan Erkovan, Senior Global Manager for Ruminant Business bei Boehringer Ingelheim.

zurück